Zwölf geförderte Wohnungen vor Fertigstellung

Zwölf geförderte Wohnungen vor Fertigstellung

Einen Einblick in 12 Wohnungen, die mit durch den Rhein-Kreis Neuss bewilligten Landesmitteln zur Wohnraumförderung errichtet werden, erhielt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei einem Baustellenbesuch an der Düsseldorfer Straße in Grevenbroich. Zusammen mit den Bauherren Sonja und Georg Schauten hatte Architekt Hans-Joachim Onkelbach den Landrat und Georg Tadtke von der Wohnbauförderung des Kreises zur Rohbaufertigstellung eingeladen.

„Durch die Förderung leisten wir einen echten Beitrag zum bezahlbaren Wohnen im Rhein-Kreis Neuss“, so Petrauschke. „Ich danke dem Ehepaar Schauten für ihre Bereitschaft, preisgünstigen und zugleich ansprechenden Wohnraum zu schaffen“, freut sich der Landrat über das Engagement und die attraktive Gestaltung der Wohnungen. Bei der Rohbaufertigstellung bedankten sich Sonja und Georg Schauten bei den Handwerkern und Architekten ebenso für ihre schnelle und gute Arbeit, wie der Kreis-Wohnraumförderung und den beteiligten Banken für die Beratung und Unterstützung bei der Finanzierung. Für das dreigeschossige Gebäude mit 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen wurden Fördermittel in Höhe 1,77 Millionen Euro bewilligt. Die Baukosten betragen insgesamt etwa 2,5 Millionen. Nach Fertigstellung im Sommer 2019 werden die Wohnungen an Mieter mit Wohnberechtigungsschein vergeben. „Wir benötigen im Kreisgebiet noch mehr preisgünstigen Wohnraum. Fördermittel stehen hierfür genug bereit, wir mussten noch keinen Antrag wegen nicht ausreichenden Mitteln zurückweisen“, erläutert Petrauschke. Die Wohnraumförderung des Kreises berät interessierte Bauherren unter der Telefonnummer 02181-6016363 über Fördermöglichkeiten. In 2018 konnten kreisweit bislang etwa Fördermittel in Höhe von 43,5 Millionen bewilligt werden. Hiermit werden 341 neue preisgünstige Wohnungen gefördert.