Mit dem virtuellen Bürgerbüro hat das Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises Neuss Abstand und Bürgernähe zusammengebracht. Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger im Viertelstundentakt Termine buchen, wenn es um Kataster- und Eigentumsfragen, Flurkarten, das Liegenschaftsbuch und vieles mehr geht. Das virtuelle Bürgerbüro ist jeweils dienstags von 10 bis 11 Uhr und donnerstags von 14 bis 15 Uhr geöffnet. Per Videoschaltung können nun Unterlagen online eingesehen und eventuelle Unklarheiten im Kataster besprochen werden.

Das virtuelle Bürgerbüro wird zusätzlich zur bisherigen Katasterauskunft angeboten. Kundinnen und Kunden können auch weiterhin persönlich, per Telefon oder per Mail den Kontakt zu den Fachleuten der Kreisverwaltung suchen. „Sollte der Bedarf an virtuellen Auskünften steigen, werden wir das Angebot selbstverständlich ausweiten“, so der Leiter des Kataster- und Vermessungsamts, Michael Fielenbach. Er möchte die digitalen Nutzungsmöglichkeiten der Geodaten bis zum Sommer noch weiter ausbauen. Gerade beim Kataster- und Vermessungsamt zeige sich, wie weit die Digitalisierung in der Kreisverwaltung fortgeschritten sei, so Fielenbach. Oder wie es eine Kundin auf den Punkt brachte: „Das ist wie der Gang zum Katasteramt, nur eben vom Wohnzimmer aus.“ Der Zugang zum virtuellen Bürgerbüro erfolgt über die Internet-Startseite www.rhein-kreis-neuss.de.