Die Erzählung „Siddhartha“ wird vom Theater der Dämmerung als Schattenspiel mit beweglichen Scherenschnittfiguren am Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 20 Uhr in der Villa Erckens aufgeführt. Die 21 Bühnenbilder entwarf und malte Guido Hörnschemeyer. Der Schauspieler und Rezitator Friedrich Raad erzählt den Lebensweg der Hauptfigur an Hand des gekürzten Originaltextes von Hermann Hesse. Raad gründete das Theater der Dämmerung 1993 und hat zahlreiche Märchen, Balladen und Erzählungen inszeniert. Einfühlsam und eindringlich nimmt er bei diesem Stück das Publikum mit auf eine innere Reise in ein altes Indien. Hermann Hesses „Siddhartha – Eine indische Dichtung“ spielt im 6. Jahrhundert vor Christus zur Zeit Gotam Buddhas. Die Vorstellung wird im Rahmen der Reihe „TiM – Theater im Museum“, die vom Rhein-Kreis Neuss bezuschusst wird, präsentiert.

Einzelkarten können zum Preis von 12 Euro unter kultur@grevenbroich.de reserviert werden.