Die Grevenbroicher Malerin Ursula Schachschneider kann bereits einige Publikationen vorweisen. Nun ist ihr erstes Kinderbuch erschienen. Unter dem Titel „Rubina aus dem Edelsteintal“ ist das illustrierte Buch ab sofort für zehn Euro im Buchhandel erhältlich. Aus dem Klappentext: „Ist es nicht wunderbar zu reisen und dabei neue Orte und interessante Menschen kennen zu lernen? Rubina aus dem Edelsteintal lädt uns ein, sie in ihrem Dorf am Fuße der großen Edelsteinberge zu besuchen.

Rubina liebt das Tal und die hohen Berge sehr. Bei Sonnenschein gibt es ein herrliches Farbenspiel, wenn das bunte Licht von den Edelsteinbergen zurückgeworfen wird. Sie erzählt uns von ihren Freundinnen Saphira, Diama und Smara sowie den Jungs Opalo, Kristallo und den Zwillingen Lapis und Lazuli, und von den kleinen und großen Abenteuern, die sie mit ihnen erlebt. Kommt doch einfach mit. Das Edelsteintal ist gar nicht so weit weg, gleich hinter dem großen Fichtenwald, wenn ihr … Aber das soll euch Rubina selbst erzählen.“

Ursula Schachschneider lebt in Grevenbroich. Ihr Kunststudium absolvierte sie an der Freien Kunstschule Köln mit dem Schwerpunkt Malerei. Viele Jahre arbeitete sie als Referentin für Malkurse beim Familienbildungswerk der Arbeiterwohlfahrt. Ihre Gemälde wurden in zahlreichen internationalen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen gezeigt und vielfach als Titelbilder verwendet. Ursule Schachschneider veröffentlichte ebenfalls bereits mehrere Kurzgeschichtensammlungen und Bildbände.

„Rubina aus dem Edelsteintal“ ist nun ihr erstes Kinderbuch. Für den Rommerskirchener Verlag Schönrock und Heikamp arbeitet sie gerade an einem Bildband mit Motiven aus der Gillbachgemeinde.