Wer etwas im Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss zu erledigen hat, kann sich ab sofort wieder einen Online-Termin holen. Geöffnet sind neben Neuss und Grevenbroich jetzt auch die Dienststellen in Dormagen und Meerbusch. Bürger buchen ihren Termin unter diesem Link: www.rhein-kreis-neuss.de/onlinetermin. Kunden ohne Internet-Anschluss können wie bisher einen Termin unter Tel. 02131 928-9090 vereinbaren.

Straßenverkehrsamtsleiterin Ulrike Holz weist darauf hin, dass ein Besuch im Straßenverkehrsamt nur mit einem Termin möglich ist. „Zum Schutz der Besucher und unserer Mitarbeiter ist ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben. Außerdem sollen Bürger möglichst ohne Begleitperson kommen und die Hinweise im Wartebereich beachten, damit sich nicht zu viele Menschen gleichzeitig dort befinden“, erläutert sie. In der Dienststelle Meerbusch können wie vor der Corona-Pandemie nur bestimmte Vorgänge bearbeitet werden. Nicht möglich sind hier Anträge von Händlern, Zulassungsdiensten und Gewerbetreibenden sowie Vorgänge, die eine Fahrzeugidentifizierung erfordern. Im Fahrerlaubnisbereich können Kunden die Unterlagen auch auf dem Postweg zusenden. Ein persönlicher Termin ist dann nicht erforderlich.

Wer einen Besuch im Straßenverkehrsamt plant, sollte sich unbedingt vorher auf der Internet-Seite des Kreises über: www.rhein-kreis-neuss.de./sva oder in der App „Mein StVA“ des Kreises informieren. Hier wird unter anderem die aktuelle Wartezeit und über einen Unterlagen-Prüfer angezeigt, welche Dokumente für das jeweilige Anliegen benötigt werden. Die StVA-App läuft unter wtn.rhein-kreis-neuss.de auf allen internetfähigen Mobilgeräten und kann im App-Store für iOS- und bei GooglePlay für Android-Geräte kostenlos heruntergeladen werden