Neuen Rückenwind in der Corona-Krise bekommt jetzt die lokale Wirtschaft. Die Online-Plattform „#supportyourlocalheroes“ soll die Händler und Betriebe unterstützen, ihr Geschäft aufrecht zu erhalten. Entwickelt wurde sie vom Unternehmen „stadtbekannt“ sowie den Wirtschaftsförderungen von Rhein-Kreis Neuss und Stadt Neuss gemeinsam mit der Gesellschaft „Neuss Marketing“ und der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN).
 
Die Corona-Pandemie führt schließlich zu weitreichenden Einschränkungen der Wirtschaft und trifft dabei auch die Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss. Ladenschließungen einerseits und wegbrechende Absatzmöglichkeiten andererseits stellen die Lokale, Geschäfte, Kultureinrichtungen, Kleinstbetriebe oder Solo-Selbstständigen nicht nur vor eine große Herausforderung, sondern bedrohen zunehmend auch deren Existenz. Wo es möglich ist, organisieren Betriebe für sich bereits alternative Vertriebswege, um zumindest teilweise noch am Marktgeschehen teilzunehmen. Dies geschieht durch Lieferdienste, Abholangebote, Online-Beratung oder Versandmöglichkeiten. Jeder nutzt aber zur Mitteilung seiner Möglichkeiten unterschiedliche Kommunikationskanäle. Bürgerinnen und Bürger, die versuchen, den Einzelhandel sowie die Gastronomie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, erhalten bisher kaum einen Überblick über grundlegende Antworten auf Fragen wie „Welches Geschäft hat überhaupt noch geöffnet?“, „Wer liefert etwas?“, „Bei wem kann ich bestellen und abholen?“ oder „Wie kann ich bezahlen?“
 
Unternehmen aus dem Kreisgebiet bekommen daher jetzt mit der Online-Plattform „#supportyourlocalheroes“ die Chance, ihre Angebote und Services kostenlos zu präsentieren und dabei den Kunden die wichtigsten Fragen bereits auf den ersten Blick zu beantworten. Initiator Alexander Rottels vom Neusser Unternehmen „stadtbekannt“ bringt das Anliegen auf den Punkt: „Es ist wichtig, dass wir jetzt in dieser noch nie dagewesenen Situation zusammenhalten und den Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss dabei helfen, ihre Kundenbeziehungen zu erhalten. Durch unsere Expertise im lokalen Online-Marketing konnten wir Stadt und Kreis schnell für die Idee begeistern und für eine Unterstützung unserer ,lokalen Helden‘ gewinnen.“ Gemeinsames Ziel sei es, eine zentrale Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der Interessenten und Anbieter zusammenfänden.
 
Die Umsetzung des Projekts wird mit 5000 Euro aus dem Innovationsförderprogramm „Inno RKN“ des Rhein-Kreises Neuss unterstützt. „Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass unsere Wirtschaft den geringstmöglichen Schaden erleidet und dass unsere gesunden Unternehmen diese schwierige Zeit möglichst schadlos überstehen. Mit der neuen Online-Plattform zeigen wir Solidarität mit den Unternehmen im ganzen Kreisgebiet und leisten eine aktive Unterstützung durch unsere Wirtschafsförderung“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Er appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, die Geschäfte und Betriebe in ihrer Stadt oder Gemeinde zu unterstützen.
 
„Als Herr Rottels mit seiner Idee auf mich zu kam, habe ich ihm direkt meine Unterstützung zugesagt. Die städtische Wirtschaftsförderung und Neuss Marketing haben dann konstruktiv an einer zügigen Umsetzung mitgearbeitet. So können die Bürgerinnen und Bürger Solidarität mit ihren örtlichen Einzelhändlern und Gastronomen zeigen und somit einen Beitrag leisten, dass diese auch nach der Corona-Krise noch am Markt sind“, berichtet der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer. Besonders interessant dürften für viele Menschen die Bringdienste sein, die eine Versorgung zu Hause ermöglichten.
 
Die Registrierung auf der Online-Plattform „#supportyourlocalheroes“ und die Nutzung sind für Anbieter und Kunden aus dem Kreisgebiet kostenlos. Die Internet-Adresse lautet www.rheinkreishelden.de. Nähere Informationen über Hilfen für Unternehmen angesichts der Corona-Krise gibt auf den Internet-Seiten von Kreis und Stadt: https://www.rhein-kreis-neuss.de und https://www.neuss.de.