Startercenter bekam gute Arbeit bestätigt

Startercenter bekam gute Arbeit bestätigt

Das Startercenter im Rhein-Kreis Neuss bekam jetzt seinen guten Ruf als erste Anlaufstelle bei allen Fragen rund um die berufliche Selbständigkeit bestätigt. Die Dienststelle für Existenzgründer, die bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft angesiedelt ist, wurde re-zertifiziert. Ein erneut erfolgreich absolviertes Audit sowie das Zertifikat des zuständigen Partnerausschusses berechtigen den Rhein-Kreis Neuss auch in den nächsten drei Jahren, den Namen und das Logo „Startercenter NRW“ zu führen. Darüber freuen sich Kreisdirektor Dirk Brügge und Gründungsberaterin Hildegard Fuhrmann.

„Umfassende Informationen und eine gute Beratung sind die elementaren Bausteine einer jeden erfolgreichen Unternehmensgründung“, so Brügge. Der Rhein-Kreis Neuss werde Gründungsinteressierte, Existenzgründer sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmer weiterhin engagiert auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Selbständigkeit begleiten. „Neben den kostenlosen Beratungsgesprächen bieten wir regelmäßig Netzwerkabende, die von kurzen Vorträgen und Diskussionsrunden begleitet werden“, erklärt Hildegard Fuhrmann. Seit dem Vorjahr gibt es auch eine „FuckUp Night“, in der die Besucher aus den Fehlern anderer Unternehmen lernen können. Der jährliche Gründer- und Unternehmertag sowie kostengünstige Seminare und Workshops in Kooperation mit weiteren Partnern schließen den Kreis. Die Palette reicht von der Finanzierungsberatung bis zur Hilfe bei der schnellen Erledigung aller Gründungsformalitäten. Mit der erfolgreichen Re-Zertifizierung wird der hohe, landesweit einheitliche Standard des Startercenters bei der Unterstützung von Existenzgründern nachgewiesen und gewährleistet. Zu den Qualitätsanforderungen zählen Organisationsstrukturen und Beratungsangebote nach einem festgelegten Profil. Dabei geht es etwa um formale und berufspraktische Qualifikationen der Gründungsberater und Gründungslotsen, inhaltliche Mindeststandards, Dokumentationen oder Erreichbarkeit und Öffnungszeiten.

Im Jahr 2017 haben 223 Gründungsinteressierte, Existenzgründer sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmer die Leistungen des Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss in Anspruch genommen. Insgesamt wurden 81 Förderanträge zu Beratungsleistungen mit einem Antragsvolumen von über 150 000 Euro gestellt. Das Startercenter NRW im Kreishaus Neuss zählt seit 2008 zu vier ausgewählten Standorten in der Region.