Start ins Berufsleben bei der RWE Power AG

Start ins Berufsleben bei der RWE Power AG

Was haben ein Bauzeichner, ein Industriemechaniker und ein Landwirt gemeinsam? Sie alle werden bei RWE ausgebildet. 155 junge Menschen starteten Ende der vergangenen Woche im Rheinischen Revier ihre Ausbildung.

„Wir freuen uns, dass wir den jungen Menschen eine gute Perspektive für den Einstieg ins Berufsleben geben können“, sagt Roger Ringel, Leiter der Ausbildung bei RWE Power. Dieses Jahr werden sie in 14 Berufen ausgebildet, entweder direkt in ihrer jeweiligen Fachabteilung im rheinischen Revier oder in einem der vier Ausbildungszentren in Bergheim-Niederaußem, Eschweiler-Weisweiler, Frechen-Grefrath oder Grevenbroich-Gustorf. „In unseren Werkstätten werden die Azubis von hochqualifizierten, hauptamtlichen Ausbildern auf ihren Einsatz in der Praxis vorbereitet“, erklärt Ringel. Aber nicht nur Arbeit im Betrieb und in der Schule gehören zur Ausbildung: Neben Fahrsicherheitstrainings und Erste-Hilfe-Kursen bietet RWE seinen Auszubildenden auch Gesundheits- und Austauschprogramme.

„Die Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen“, so Ringel. Jeder Absolvent mit guten Leistungen hat anschließend die Möglichkeit, bei RWE eine unbefristete Stelle zu erhalten. Bis 2019 plant RWE Power im Rheinischen Braunkohlen-Revier rund 360 unbefristete Einstellungen. Diese sollen zum größten Teil mit eigenen Auszubildenden besetzt werden.

Mit dem Start des Jahrgangs 2018 beginnt bereits die Suche nach geeigneten Auszubildenden für 2019. Unter www.rwe.com/ausbildung können sich Interessenten einen Überblick über Ausbildungsmöglichkeiten bei RWE Power verschaffen und direkt online bewerben. Darüber hinaus beantworten Azubis Fragen zur Ausbildung: montags bis freitags zwischen 7:00 und 15:30 Uhr unter der Telefonnummer 02271-704077 sowie per E-Mail (a-team@rwe.com) oder auf der Facebook-Seite „RWE Ausbildung“.