Am vergangenen Samstagnachmittag wurde – aufgrund des Starkregenereignisses – die Generalalarmierung aller Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Gemeinde Rommerskirchen vorgenommen. Alle Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr wurden im Feuerwehrhaus Rommerskirchen in den Bereitschaftsmodus versetzt.

Insgesamt 64 Feuerwehrleute waren im Einsatz. In der Gemeinde Rommerskirchen selbst gab es bis zum Abend lediglich zwei Einsätze. Die Löschzüge der Feuerwehr Rommerskirchen unterstützten unter anderem in Jüchen, wo es deutlich über 100 Einsätze gab. Hier wurden durch Rommerskirchener Feuerwehrleute ganze Straßenzüge leergepumpt. Bürgermeister Dr. Martin Mertens, selbst in der Einsatzleitstelle mit dabei, dankte den Einsatzkräften: „Unsere engagierten Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern leisten Großartiges. Sie sind 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr für unsere Sicherheit da – selbstlos und unerschrocken. Ich bin stolz auf die unsere vier Löschzüge!“