Seit dem 01. Januar 2021 gilt zwischen der Stadt Grevenbroich und der GWG ein neuer Straßenbeleuchtungsvertrag. Dieser legt fest, dass sich die GWG um die Umstellung von zirka 6000 Leuchten im Stadtgebiet auf LED- Technik kümmert. Sie erbringt außerdem die Beleuchtungsdienstleistung und den Beleuchtungserfolg einschließlich Energieeinkauf. Zudem wurden die Möglichkeiten der zunehmenden Digitalisierung der Beleuchtungsstruktur für städtische Zwecke aufgenommen. „Die wichtigste Aufgabe des Vertrages ist allerdings die schnelle und durchgehende Energieeinsparung sowie die damit verbundene CO2-Reduzierung“, sagt Horst Rüdiger, Regionalleiter der NEW Netz in Grevenbroich. Florian Herpel, Technischer Beigeordneter der Stadt Grevenbroich, fügt hinzu: „Mit dem neuen Vertrag wird die langjährige und gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Grevenbroich und der GWG auf ein neues Fundament gestellt und ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz geleistet. Zudem bieten sich vielfältige und praktische Möglichkeiten der Digitalisierung jenseits von Symbolpolitik.“