Die St.-Martinus-Schule in Uedesheim erhielt jetzt als erste Grundschule im Rhein-Kreis Neuss das „s.i.n.us“-Siegel. „s.i.n.us“ steht für „Sicher im Netz unterwegs“. Im Zuge der Digitalisierung wird es schließlich immer wichtiger, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Eltern für die Gefahren im Internet zu sensibilisieren und sie zu einer sicheren Mediennutzung zu befähigen.

Schulamtsdirektorin Astrid Ficinus und Schulrat Christoph Schröder gratulierten der Schulleiterin Nadine Schweppe, der Lehrerin Vera Nather und den Kindern der St.-Martinus-Schule zum Siegel. Sie erfuhren von den Jungen und Mädchen, was diese schon alles über eine sichere Mediennutzung erfahren haben. So gab es während des Distanzunterrichts Chatregeln für die Videokonferenzen, und auch die Nutzung von Suchmaschinen für Kinder wurde besprochen.

Auch schon vor dem Distanzunterricht standen digitale Medien im Fokus. Während einer Medienprojektwoche im Jahr 2020 konnten die Schülerinnen und Schüler einen Internet-Führerschein machen und bekamen Besuch von den Medienscouts des Gymnasiums Norf. Zahlreiche Eltern besuchten einen Abend zum Thema „Medienerziehung“, der so großen Anklang fand, dass er fest ins Programm aufgenommen wurde. Im Rahmen der Bewerbung für das „s.i.n.us“-Siegel hat das Kollegium die Lehrpläne aller Jahrgänge überarbeitet und Aspekte des Medienkompetenzrahmens NRW als verbindliche Absprachen aufgenommen.

Die Leiterin des „s.i.n.us“-Netzwerks, Gala Garcia Frühling, ist sich sicher, dass der St.-Martinus-Schule noch viele Grundschulen folgen und Kooperationspartner werden. Allen Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss steht es offen, sich für das Siegel zu bewerben. Informationen und Kontaktadressen stehen im Internet: www.sinus-netzwerk.de.