Selbsthilfetag in Grevenbroich

Selbsthilfetag in Grevenbroich

Das Thema Gesundheit steht wieder im Mittelpunkt, wenn der Rhein-Kreis Neuss am Samstag, dem 7. Juli von 11 und 15 Uhr zu seinem 17. Selbsthilfetag einlädt. Die Veranstaltung findet auf dem Marktplatz in Grevenbroich statt und hat als inhaltlichen Schwerpunkt das Thema Schlafstörungen und Schlafapnoe, das bundesweiten Studien zufolge ein Viertel der Bevölkerung betrifft.



Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky und der Stellvertretende Bürgermeister Edmund Feuster werden den Selbsthilfetag mit Gesundheitsinformationen, Vorträgen, Gesundheitstests und musikalischem Rahmenprogramm eröffnen. Kooperationspartner sind der BV Selbsthilfe Schlafapnoe e. V. und die Selbsthilfe Schlafapnoe Neuss + Umgebung. Unter dem Motto „SelbsthilfeBewegt“ macht zudem die NRW Selbsthilfe-Tour mit ihrem Selbsthilfe-Truck in Grevenbroich Station.

Der Umgang mit und der Austausch über chronische Erkrankungen und damit verbundenen Beeinträchtigungen ist das zentrale Anliegen der rund 120 Selbsthilfegruppen, die im Rhein-Kreis Neuss aktiv sind. Wie Kreisdezernent Mankowsky betont, „hilft das Wissen, das Gemeinschaftsgefühl und das Verständnis füreinander in den Selbsthilfegruppen, Krankheiten zu bewältigen und eine möglichst gute Lebensqualität zu erreichen“.

Beim Selbsthilfetag 2018 werden nicht nur hochkarätige Experten für Referate und persönliche Fragen zum Schwerpunktthema Schlafstörungen und Schlafapnoe mit ihren Auswirkungen auf das Alltagsleben und auf andere chronische Erkrankungen bereitstehen. An zwölf Infoständen der aktiven Selbsthilfegruppen und am Diabetesmobil werden auch Informationen angeboten zu: Alzheimer, Behinderung und Inklusion, Burn-out, Depression, Diabetes bei Kindern und bei Erwachsenen, Krebserkrankungen, Osteoporose, Schmerzsyndrom sowie Skoliose & Rückenschmerz.