Die Pflegeeinrichtungen im Rhein-Kreis Neuss sind jetzt noch besser gewappnet für den Kampf gegen das Corona-Virus. Kreisdirektor Dirk Brügge, Fabian Fox vom Amt für Gebäudewirtschaft und Benedict Meier vom Caritas-Seniorendienst nahmen jetzt die Anlieferung von Mund-Nasen-Schutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmitteln im Grevenbroicher Kreishaus entgegen.

„Das ist ein wichtiger Beitrag, um die Risikogruppen bei uns zu schützen. Einige Dienste und Einrichtungen haben aber dankenswerterweise auf die Materialien verzichtet, da sie selber über ausreichende Mengen verfügen. Damit kann die Ausrüstung dort eingesetzt werden, wo sie am dringendsten benötigt wird“, so Brügge. Alle 46 Seniorenzentren, 45 Einrichtungen der Eingliederungshilfe und die 62 ambulanten Pflegedienste an Rhein und Erft werden nun vom Kreis mit Mund-Nasen-Schutzmasken, Handschuhen und Flächendesinfektionsmitteln ausgestattet, die er vom Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales geliefert bekommen hat.