Schüler für „MINT“ begeistern

Schüler für „MINT“ begeistern

Auch im neuen Schuljahr ab September bietet das Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ (zdi) Rhein-Kreis Neuss wieder interessante Kurse für Schüler im MINT-Bereich an. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke stellte jetzt das neue Kursprogramm zusammen mit Frank Heidemann und Katharina Beckmann vor. Eine Übersicht über alle Angebote gibt es im Internet unter www.mint-machen.de.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont: „Durch die Digitalisierung verändern sich viele Lebens- und Arbeitsbereiche nachhaltig. Dadurch entstehen neue Berufe, insbesondere im MINT-Bereich, in die die Teilnehmer der zdi-Kurse spannende Einblicke erhalten.“ In dem Programm 2018/2019 finden sich sowohl Klassiker wie „Python ist keine Schlange“ und „Von Zitrusfrüchten und Biodiesel“ als auch neue Angebote. Erstmals im Programm sind die „Kollaborative Robotik“, „Ich hab’s! Mathematik sehen und verstehen“ oder „Einfach mal drucken!“ zum Thema 3D-Druck mit Metall. Außerdem können Schülerteams sich ab sofort zum zdi-Roboterwettbewerb am 24. November unter dem Motto „Unsere digitale Welt“ anmelden. Die Gewinner sind am 14. März beim Regionalwettbewerb in Neuss dabei und können es sogar bis ins NRW-Finale im April in Mülheim an der Ruhr schaffen.
Frank Heidemann und Katharina Beckmann vom zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss schildern die Bandbreite der zdi-Angebote: „Wir bieten nicht nur regelmäßig praxisnahe Workshops und Kurse mit unseren Partnerunternehmen und Hochschulen an, sondern organisieren auch Wettbewerbe für Schüler sowie Seminare und Austauschforen für Lehrkräfte.“ Das Netzwerk kooperiert mit der Hochschule Düsseldorf beim Schnupperstudium im Oktober, mit den Kursen des Pascal Technikums Grevenbroich und hält auch Tipps für Praktika im Handwerk bereit. Es wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, das NRW-Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium sowie durch den Rhein-Kreis Neuss. Partner sind unter anderem die Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, innogy SE, Kawasaki Robotics GmbH und Zülow AG.

Ansprechpartner im zdi-Netzwerk sind Frank Heidemann und Katharina Beckmann unter Telefon 02131 928-7506 und -7507 sowie per E-Mail unter zdi@rhein-kreis-neuss.de.