Roboterbausätze für zwei Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss

Roboterbausätze für zwei Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss

Robotertechnik in der Grundschule? Das geht! Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss und der Verein der Technologie- und Gründerzentren NRW (TGZ NRW) fördern die Technikausstattung an Grundschulen. Jetzt wurden die Gillbachschule in Rommerskirchen und die Theodor-Angerhausen-Schule in Dormagen mit jeweils fünf Roboterbausätzen ausgezeichnet. Beide hatten erfolgreich Konzepte zur Nutzung der Bausätze eingereicht. Die Bausätze wurden gespendet vom TGZ NRW, der Ende 2016 aufgelöst wurde.

Mit den Baukästen sollen Grundschulen die Möglichkeit bekommen, an den von der zdi-Landesinitiative organisierten Roboterwettbewerben teilzunehmen. Die Abkürzung zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“. Der erste Roboterwettbewerb für Grundschulen im Rhein-Kreis Neuss findet am 14. März 2019 statt. Interessierte Grundschulen, die mitmachen wollen, wenden sich per E-Mail an das zdi-Netzwerk unter zdi@rhein-kreis-neuss.de. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont, dass der Rhein-Kreis Neuss Schüler schon früh für Technik und Naturwissenschaften begeistern will. „Die Roboterbaukästen sind ein wichtiger Beitrag dazu. Damit bekommen Kinder bereits in der Grundschule die Möglichkeit, zu bauen, zu basteln und zu programmieren”, so Petrauschke. Neben Grundschulen im Gebiet des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss erhalten fünf weitere zdi-Regionen in NRW in diesem Jahr jeweils zehn Lego-Mindstorms-Bausätze. Dazu zählen die zdi-Netzwerke im Hochsauerlandkreis, Höxter, Kleve, Köln und Minden-Lübbecke. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern organisiert das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss berufs- und studienorientierende Maßnahmen zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, das NRW-Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium sowie durch den Rhein-Kreis Neuss. Partner sind unter anderem die Unternehmen Currenta GmbH & Co OHG, innogy SE, Kawasaki Robotics GmbH und Zülow AG.