Angesichtsdeszweiten Corona-Lockdowns unterstützen der Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Neuss die lokale Wirtschaft weiter mit der Internet-Plattform rheinkreishelden.de. Von den neu beschlossenen Maßnahmen von Bund und Ländern zum Infektionsschutz sind schließlich viele Unternehmen zum Teil wieder weitreichend betroffen.

Durch die angeordneten Schließungen stehen nicht nur die Gastronomie, sondern auch zahlreiche Dienstleistungsbetriebe und Kultureinrichtungen vor einer existenzbedrohenden Herausforderung. Auch zahlreiche Geschäfte und Solo-Selbständige kämpfen aufgrund wegbrechender Absatzmöglichkeiten um ihre Existenzen.

Wo es möglich ist, organisieren Betriebe für sich alternative Vertriebswege, um zumindest teilweise noch am Marktgeschehen teilzunehmen. Dies geschieht durch Lieferdienste, Abhol-Angebote, Online-Beratung oder Versandmöglichkeiten. Jeder nutzt aber zur Mitteilung seiner Möglichkeiten unterschiedliche Kommunikationskanäle. Bereits in der ersten Lockdown-Phase haben die Wirtschaftsförderungen von Kreis und Stadt Neuss daher gemeinsam mit der Gesellschaft „Neuss Marketing“ und der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) in Kooperation mit dem Unternehmen „stadtbekannt“ rheinkreishelden.de als Plattform für einen einfachen Informationsfluss zwischen Anbietern und Interessenten entwickelt.

Sie ist weiter online und gibt Antworten auf Fragen wie: „Welches Geschäft hat überhaupt noch geöffnet?“, „Wer liefert etwas?“, „Bei wem kann ich bestellen und abholen?“ oder „Wie kann ich bezahlen?“. Informationen über zurzeit 388 eingetragene Betriebe aus allen acht Kommunen des Rhein-Kreises Neuss lassen sich auf der Plattform bereits finden. „Wir müssen jetzt schauen, dass unsere Betriebe auch diese zweite Phase der Einschränkungen möglichst schadlos überstehen. Die von den Wirtschaftsförderungen initiierte Online-Plattform kann dabei eine wichtige Hilfe für Bevölkerung und Unternehmerschaft sein“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Er appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die Geschäfte und Betriebe in ihrer Stadt oder Gemeinde zu unterstützen.

„Die Stadt Neuss unterstützt die von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen bereits seit März auf verschiedenen Wegen. Hierzu zählt neben zwei städtischen Förderprogrammen auch die Möglichkeit, sich als Unternehmen mit den eigenen Dienstleistungsangeboten auf einer Plattform wie dieser einer breiten Bevölkerung kostenlos präsentieren zu können, um in den schweren Zeiten von Betriebsschließungen und Beschränkungen der wirtschaftlichen Betätigung einen kleinen Lichtblick zu erhalten“, so der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer.

Die Registrierung für die Online-Plattform und die Nutzung sind für Anbieter und Kunden aus dem Kreisgebiet kostenlos. Die Internet-Adresse lautet www.rheinkreishelden.de. Bereits angemeldete Unternehmen sollten ihre Informationen auf Aktualität prüfen. Nähere Informationen über Hilfen für Betriebe angesichts der Corona-Krise gibt auf den Internet-Seiten https://www.rhein-kreis-neuss.de und https://www.neuss.de.