Rhein-Kreis Neuss wird Mitglied der chinesisch-deutschen Industriestädte-Allianz

Rhein-Kreis Neuss wird Mitglied der chinesisch-deutschen Industriestädte-Allianz

Der Rhein-Kreis Neuss ist jetzt offiziell neues Mitglied der Chinesisch-Deutschen Industriestädte-Allianz (CHN-D-ISA). Kreisdirektor Dirk Brügge und Robert Abts, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss, hatten anlässlich der Hannover Messe die jüngste Sitzung der Kooperation besucht und wurden dort herzlich begrüßt.

Brügge nahm aus den Händen des Gesandten der Wirtschafts- und Handelsabteilung der chinesischen Botschaft in Berlin, Wang Weidong, die Mitgliedsurkunde entgegen. Den Beschluss zur Aufnahme in die Allianz hatte der Kreistag im September vergangenen Jahres einstimmig beschlossen. Die Wirtschaftsförderung initiierte daraufhin die erfolgreiche Bewerbung. Als erster deutscher Landkreis ist der Rhein-Kreis Neuss nun neben Köln, Aachen, Wuppertal, Bottrop und Solingen das sechste CHN-D-ISA-Mitglied aus Nordrhein-Westfalen und das 17. bundesweit. Auf chinesischer Seite zählt der Zusammenschluss insgesamt 20 Regionen und Städte zu seinen Mitgliedern. Das 2016 – ebenfalls auf der Hannover Messe – gegründete Bündnis verbindet deutsche und chinesische Industriestädte und -regionen und fokussiert sich dabei auf den Wirtschaftsaustausch zwischen beiden Ländern. Es möchte insbesondere den direkten Kontakt zwischen Unternehmen herstellen. Davon sollen insbesondere kleine und mittlere Betriebe der Mitgliedsregionen profitieren, denen die CHN-D-ISA einen einzigartigen Zugang eröffnet. „Der Rhein-Kreis Neuss sieht in der Mitgliedschaft in der CHN-D-ISA zusätzliche Chancen und Potenziale, die hiesige Wirtschaft und ihre Unternehmen beim Markteintritt sowie bei der Entwicklung von Kooperationen zu unterstützen“, so Brügge. Auch Wirtschaftsförderer Abts erhofft sich durch die Mitgliedschaft Vorteile: „Die Handels- und Geschäftsbeziehungen, aber auch die Wissenstransfers mit chinesischen Partnern und Regionen sollen weiter ausgebaut werden.“