Rhein-Kreis Neuss warb erstmals im Kino um Nachwuchskräfte

Rhein-Kreis Neuss warb erstmals im Kino um Nachwuchskräfte

Der Rhein-Kreis Neuss bietet auch 2019 eine bunte Palette an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Über 20 Ausbildungsplätze stehen in den Berufen „Bachelor of Laws“ mit einem dualen Studium beziehungsweise „Verwaltungswirt(in)“ zur Verfügung. Außerdem werden junge Leute in den technischen Berufen Fachinformatiker(in) für Systemintegration und Vermessungstechniker(in) ausgebildet. Um noch mehr Aufmerksamkeit auf die vielzählige Lehre zu lenken, warb der Rhein-Kreis jetzt mit einem neuen Video erstmals in Kinos in Neuss und Düsseldorf um Nachwuchskräfte.

In dem von der Firma Sonntagnacht um Regisseur Denis Seyfarth und Kameramann Steffen Schlegel produzierten Kurzfilm schildern Auszubildende, weshalb sie gern in der Kreisverwaltung arbeiten und geben einen Einblick in ihren Berufsalltag. Auch nach der Ausbildung stehen die Chancen beim Rhein-Kreis Neuss nicht schlecht. „Wer bei uns erfolgreich seine Ausbildung abschließt, hat gute Aussichten, übernommen zu werden“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Während die Nachwuchskräfte in den beiden Verwaltungsberufen am 1. September 2019 starten, beginnen die Auszubildenden in den technischen Berufen bereits einen Monat früher ihre Lehre. „Vielen Bewerberinnen und Bewerbern ist das technische Ausbildungsangebot der Kreisverwaltung aber überhaupt nicht bekannt“, weiß Ausbildungsleiter Alexander Schiffer. Daher sei es umso wichtiger gewesen, „mit unserer Kino-Werbung eine große Anzahl von potenziellen Azubis anzusprechen und so auf unser Angebot aufmerksam zu machen“. Wer das Video nach den Aufführungen im UCI-Kino in Neuss und im UFA-Palast in Düsseldorf sehen möchte, kann dies im Internet tun. Der Film und nähere Informationen über die Ausbildungsberufe finden sich auf der Seite www.wir-machen-den-kreis.de. Für die Beantwortung von Fragen steht Alexander Schiffer unter Telefon (0 21 81) 601 73 12 bereit.