Vier Tage mit dabei war der Rhein-Kreis Neuss bei der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) Berlin. Sie fand wegen der Corona-Pandemie als rein virtuelle Veranstaltung mit dem Namen ITB Berlin NOW statt und richtete sich ausschließlich an das Fachpublikum. Die Wirtschaftsförderung des Kreises wagte unter dem Dach des Tourismus NRW e. V. als Mitaussteller den Schritt ins digitale Messe-Format und war mit Tourismusförderin Steffi Lorbeer online vertreten.

Lorbeer präsentierte im virtuellen Showroom die Kultur- und Freizeitangebote an Rhein, Erft und Gillbach und stand als Ansprechpartnerin zur Verfügung. „Die touristische Leitmesse ist für uns als Informations- und Netzwerk-Plattform unentbehrlich. Ein persönliches Gespräch mit Branchenkennern oder Reiseinteressierten am Messestand ersetzt das virtuelle Treffen allerdings nicht“, resümierte die Tourismusförderin.

Die ITB Berlin NOW verzeichnete über 65 000 Besucher, davon 65 Prozent aus dem Ausland. 3500 Aussteller von Destinationen über Hotelketten bis hin zu Technologie-Unternehmen aus mehr als 120 Ländern präsentierten ihre Angebote und Dienstleistungen. Das Medieninteresse war ebenfalls hoch: Mehr als tausend Journalisten und Blogger aus 54 Ländern berichteten live von der ITB Berlin NOW. 80 Prozent der Teilnehmer nutzten das Netzwerk-Angebot mit Chatnachrichten, Videoanrufen, gezielter Suche nach Geschäftspartnern, Diskussionsrunden, Pressekonferenzen und Vorträgen, hauptsächlich auf Englisch, aber auch in deutscher, russischer oder chinesischer Sprache. Nun wird das Messe-Erlebnis verlängert: Aussteller-Visitenkarten sowie Mitschnitte von Pressekonferenzen und Expertengesprächen bleiben bis zum 31. Mai im Internet abrufbar unter www.itb.com.

Im kommenden Jahr soll es wieder eine analoge ITB vor Ort geben. Als hybrides Format soll die physische Messe mit digitalen Veranstaltungen verbunden werden. Länder, Städte und Regionen, Reiseveranstalter, Buchungsportale, Hotels und viele andere Dienstleister wollen dann vom 9. bis 13. März 2022 auch wieder Endkonsumenten persönlich ansprechen und deren Reiselust wecken. Ansprechpartnerin für touristische Fragen bei der Kreisverwaltung ist Steffi Lorbeer. Ihre Telefonnummer lautet 0 21 31/928 75 10, ihre E-Mail-Adresse steffi.lorbeer@rhein-kreis-neuss.de.