Paul S. Norman liest aus „Das seltene Glück des Curt Ehrenberg“

Paul S. Norman liest aus „Das seltene Glück des Curt Ehrenberg“

Paul S. Norman liest in der Mayerschen Buchhandlung am 20.09.2018 um 19 Uhr in Grevenbroich aus dem ersten Teil seiner Roman-Trilogie “Das seltene Glück des Curt Ehrenberg”.

Das Buch: Voller Spannung steigt der siebenjährige Curt in Vaters Auto. Er ist zum Kindergeburtstag bei der um ein Jahr jüngeren Helga Goebbels eingeladen. Als Curt sich in die Polster sinken lässt, weiß er noch nicht, dass dieser Tag der Vorbote eines beispiellosen Dramas für ihn und seine Familie ist.  Denn Curt Ehrenbergs Kindheit im Berlin der 30er Jahre verlief bisher in ruhigen, eher luxuriösen Bahnen: Kindermädchen, Köchin, Fahrer … Trotz dieser komfortablen Umgebung bleibt Curt ein unkomplizierter, eher schüchterner Junge. Seine Leidenschaft ist das Klavierspiel; am Flügel kann er sich freispielen von Enttäuschung und Niedergeschlagenheit. Schon früh zeigt sich hier seine geniale pianistische Begabung. Curts einzigartiges musikalisches Talent stammt offensichtlich von seiner Mutter. Sie ist eine bekannte Sängerin, die sich die Welt angenehm und komfortabel wünscht. Viel Zeit investiert sie in ihre Liaison mit Goebbels und ist oft nicht zu Hause.
Beim Geburtstagsempfang in Goebbels Haus fühlt Curt sich unbehaglich: Helgas Vater mustert ihn mit auffallender Schärfe, die er hinter scheinbar mildem Blick versteckt. Curt spürt, dass diese Augen auch ganz anders schauen können …

Der Autor: Eberhard Apffelstaedt (alias Paul S. Norman) wurde bei Limburg an der Lahn geboren und ist seit über 40 Jahren mit einer Finnin verheiratet. Apffelstaedt lebt und arbeitet als freier Journalist und Schriftsteller im Taunus und in seinem Sommerhaus in Mittelfinnland.

Wo: Mayersche Buchhandlung, Kölner Straße 23-25, 41515 Grevenbroich | Eintritt: 7,- €