Oekovener Schützenbrüder waren zu Gast im Landtag NRW

Oekovener Schützenbrüder waren zu Gast im Landtag NRW

Die Mitglieder der St. Sebastianus Bruderschaft aus Oekoven besuchten ihre zuständige Landtagsabgeordnete Heike Troles (CDU) im Landtag und nahmen von der Besuchertribüne aus an einer Plenarsitzung zum Thema Elektromobilität und Digitalisierung teil. Zu einem guten Bürgerbesuch aus dem Wahlkreis gehört auch eine offene und vertraute Diskussion mit der Abgeordneten. Und so diskutierten die Besucher gemeinsam mit ihrer Parlamentarierin über die Themen, die den Bürgern im Wahlkreis auf dem Herzen liegen. Der Strukturwandel und seine Folgen standen ganz oben auf der Liste. Brudermeister Lothar Gross, als Mitarbeiter von RWE, sprach ganz offen die Folgen eines übereilten Ausstiegs aus der Braunkohle an. Daneben erörterte man das damit zusammenhängende Thema Energie, aber auch die aktuellen Dieselfahrverbote oder die Schule in NRW.

Bevor der Besucherdienst des Landtags noch zum köstlichen Kuchen und frischem Kaffee einlud, überreichten die Vertreter der Bruderschaft Heike Troles zum Geburtstag einen traditionellen Bempel der Schützenbruderschaft. „Der Bempel bekommt einen Ehrenplatz in meinem Büro. Die klassische Darstellung des doch sehr barbarischen Martyriums des heiligen Sebastianus ist hier bemerkenswert anmutig. Das ist wahres Kunsthandwerk. Vielen Dank dafür!“ freute sich Troles über das Geschenk aus der Heimat.