Neuer Standort für den Schützenbaum in Hochneukirch

Neuer Standort für den Schützenbaum in Hochneukirch

Der Schützenbaum im Jüchener Ortsteil Hochneukirch hat einen neuen Platz gefunden. Bereits Mitte des vergangenen Jahres hat die Bezirksregierung Düsseldorf den von der Gemeinde Jüchen gestellten Förderantrag für die Neugestaltung des Adenauerplatzes, des Festplatzes sowie Teilen der Hochstraße im Ortsteil Hochneukirch genehmigt. Ziel der Umgestaltung ist, die Aufenthaltsqualität zu verbessern und den Platz besser in die bauliche Gesamtsituation einzubinden.

Maßgabe für die Bewilligung von Fördergeldern war die Versetzung des vorhandenen Schützenbaumes, da dieser an seinem bisherigen Standort ein trennendes Element darstellt, das den Platz von der Straße abgrenzt und zu einer Überprägung der städtebaulichen Gesamtsituation führt. Hierdurch könne der Platz nach der Umgestaltung nicht die volle Wirkung entfalten. So musste für den zum 125-jährigen Jubiläum des Heimatvereins Hochneukirch Anfang 2015 aufgestellten Vereinsbaum ein neuer Standort gefunden werden. Vier Standortmöglichkeiten wurden diskutiert – letztendlich entschieden sich der Heimatverein und die Gemeinde Jüchen einvernehmlich für eine Umsetzung zum Festplatz. Am vergangenen Montagmorgen rückten ein Tieflader und ein Autokran an, um die insgesamt rund 33 Tonnen schwere und ca. 15 Meter hohe Gesamtkonstruktion an den mit allen Beteiligten abgestimmten neuen Aufstellungsort an der Zufahrt zum Festplatz zu versetzen. Die gesamte Umsetzungsaktion konnte ohne Komplikationen abgeschlossen werden.