Am Freitag fiel der Startschuss für den neuen Dorf- und Festplatz. Seit mehreren Jahren stand die Gemeinde Rommerskirchen mit lokalen Vereinen in Kontakt, um für die Dorfgemeinschaft einen neuen, ortsnahen Dorf- und Gemeinschaftsplatz zu finden.

Dabei wurden in den letzten Jahren unterschiedliche Standorte im Gemeindegebiet in Erwägung gezogen, die jedoch aus unterschiedlichen Gründen immer wieder verworfen wurden. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: “An der Verwirklichung dieses Projekts haben wir lange gearbeitet. Daher freue ich mich sehr, dass wir jetzt in die Realisierungsphase eintreten.” Coronabedingt fand der Spatenstich in deutlich kleinerem Rahmen statt als es das Projekt eigentlich verdient hat. Neben Vertretern aus dem Rat der Gemeinde war auch der Bürgerverein Rommerskirchen nur mit einer kleinen Abordnung vor Ort.

Das schmälerte aber alles nicht die Vorfreude auf den neuen Platz, auf dem im kommenden Jahr das Schützenfest gefeiert werden soll. Der Präsident des Bürgerschützenvereins – Dirk Fetten – freute sich umso mehr, als in diesem Jahr das Rommerskirchener Schützenfest – wie alle anderen im Gemeindegebiet auch – aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden
musste. Mertens und Fetten waren sich einig: “Im nächsten Jahr werden wir ein umso schöneres Fest an dem neuen Dorf- und Festplatz feiern.”