Das Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss stellt Lehrkräften mit der neuen Bildungsmediathek NRW ein noch größeres digitales Angebot als bisher zur Verfügung. In dieser Mediathek wurden jetzt EDMOND NRW, der Online-Mediendienst des Medienzentrums des Rhein-Kreises Neuss und die Bildungssuchmaschine des Landes Nordrhein-Westfalen learn:line NRW zusammengeführt. Interessierte finden sie unter dem Link www.bildungsmediathek-nrw.de.

Manfred Heling, Leiter des Medienzentrums, stellt fest: „Insbesondere in der Pandemie sind die Nutzungszahlen bei EDMOND NRW in die Höhe geschnellt. Wir haben dabei alles getan, um die Schulen und Lehrkräfte beim Distanzunterricht zu unterstützen.“ Mit Hilfe der Bildungsmediathek können Lehrkräfte in Nordrhein-Westfalen nun mit einer einzigen Suchanfrage auf alle schulrelevanten Bildungsinhalte zugreifen. Verfügbar ist ein umfangreiches Angebot an digitalen Lernmitteln von A wie Antisemitismus bis Z wie Zeitstrahl.

Die Vorteile: Unkompliziert können die Lehrkräfte die Materialien über digitale Lernplattformen und Lernmanagementsysteme direkt ihren Schülerinnen und Schülern zugänglich machen. Außerdem wählen die Lehrkräfte und Schüler, ob sie die Plattform über Desktop-Computer, Tablet oder Smartphone nutzen. Die unterrichtsrelevanten Inhalte sind für alle Lernsituationen – von Präsenz- bis Distanzunterricht – geeignet.

Heling berichtet: „Zu dem seit Jahren verfügbaren Angebot an lizenzpflichtigen EDMOND-Medien ist nun eine große Auswahl an frei verfügbaren Medien, dies sind sogenannte OER-Materialien, hinzugekommen. Diese sind vielfach ohne Anmeldung frei verfügbar.“ Andere Medien wiederum können nur von Lehrkräften und Lernenden mit einem aktivierten Zugang genutzt werden.

Weitere Informationen zu dem digitalen Angebot sind beim Medienzentrum unter Tel. 02131 /661916-0 erhältlich. Für Fragen oder Unterstützung beim digitalen Lehren und Lernen steht das Team allen Interessierten zur Verfügung.