Monika Stirken-Hohmann ist seit Anfang Juni 2021 alleinige Vorständin der Stadtbetriebe Grevenbroich und scheidet somit aus ihrer Funktion als Kämmerin der Stadt Grevenbroich aus – eine Aufgabe, die sie 2006 gemeinsam mit der Geschäftsführung der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) übernahm. Zuvor leitete sie den Fachbereich Finanzmanagement der Stadt Grevenbroich. Vorstand bei den Stadtbetrieben ist Monika Stirken-Hohmann bereits seit 2018, bisher im Nebenamt mit dem Beigeordneten Florian Herpel.

Frank Möller übernimmt kommissarisch bis zum 01. Januar 2022 die Funktion des Kämmerers. Er ist Leiter des Fachbereichs Finanzmanagement. Es ist vorgesehen, nach einer erforderlichen Anpassung im Stellenplan zum 01. Januar 2022 eine Beigeordneten-Stelle auszuschreiben, über die dann auch die Funktion der Kämmerin oder des Kämmerers abgedeckt wird. Bürgermeister Klaus Krützen dankte in der Sitzung der Haupt-, Finanz- und Demografieausschusses Monika Stirken-Hohmann für ihre langjährige und verdienstvolle Tätigkeit und wünschte ihr für ihre neue Aufgabe alles Gute: „Sie haben den städtischen Haushalt durch schwere Fahrwasser gelenkt und dabei nie aus den Augen verloren, dass eine Stadt nicht nur sparen kann, sondern auch gestalten muss. Ohne Ihren Einsatz wären viele wichtige Projekte in den letzten 15 Jahren nicht möglich gewesen. Wenn wir den Sanierungsplan in drei Jahren endlich erfüllen, ist das zu großen Teilen Ihr Verdienst“, so Bürgermeister Krützen.