Die Kursreihe „#meisterlich – Handwerk goes digital“ zeigt greifbare Erfolge. Im vergangenen Jahr fand erstmals das Seminar „Elektrotechnik live erleben: Programmieren – Steuern – Smart Home“ bei der Elektro Knedel GmbH in Meerbusch statt. Dabei lernte Moritz Mülders Betrieb und Belegschaft kennen, und jetzt unterschrieb er einen Ausbildungsvertrag.

Der Schüler interessiert sich schon seit seiner frühen Kindheit für das Handwerk. Der praktische und experimentelle Kurs des Netzwerks „Zukunft durch Innovation“ (zdi) der Kreiswirtschaftsförderung hat ihn vollends davon überzeugt, sich nach einem weiteren Schülerpraktikum nun ganz für eine Lehre als Elektroniker mit der Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik bei Knedel zu entscheiden.

Zur Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags waren neben Moritz Mülders und Firmenchef Oliver Knedel auch Kreisdirektor Dirk Brügge und das zdi-Team gekommen. „Das zdi-Netzwerk leistet einen konkreten Beitrag zur Förderung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und somit zur Sicherung des künftigen Fachkräftenachwuchses. Deshalb freut es mich zu sehen, dass die zdi-Kurse zur Gewinnung von Auszubildenden beitragen“, so Brügge.

Geschäftsführer Oliver Knedel liegt die Ausbildung junger Menschen ebenso am Herzen. „Als wachsendes Unternehmen legen wir nicht nur Schwerpunkte auf die Erweiterung unseres Standorts in Meerbusch, sondern vor allem auch auf die Entwicklung unserer Auszubildenden“, sagt er.

Mit Erfolg startete die Digi4Youth-Kursreihe „#meisterlich – Handwerk goes digital“ im Herbst. In anerkannten Meisterbetrieben im Rhein-Kreis Neuss können Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Gewerke kennen lernen und selbst aktiv werden. Die Palette reicht von der Digitalisierung bei der Tischlerei Schlang GmbH im April über die Mechatronik bei der Kfz-Innung im Mai bis zur modernen Anlagenmechanik bei der Stamos GmbH im Juni. Moritz Mülders zeigt: Die zdi-Angebote können über das gegenseitige Kennenlernen von Jugendlichen und Betrieben und das experimentelle Forschen im digitalen Handwerk direkt zum Abschluss von Ausbildungsverhältnissen führen.

Interessierte erhalten einen Überblick über das neue Programm im Internet: www.mint-machen.de. Dort können sie sich auch für die Kurse anmelden. Ansprechpartnerinnen im zdi-Netzwerk sind Katharina Beckmann und Jessica Schillings unter den Telefonnummern 0 21 31/928 75 07 und -75 06 oder per E-Mail an die Adresse zdi@rhein-kreis-neuss.de.