Gute Neuigkeiten für alle Radfahrer*innen. Der Mobilitätsausschuss des Rhein-Kreises Neuss hat in der jüngsten Sitzung den Bau eines Radweges zwischen Widdeshoven und Wevelinghoven entlang der Landstraße L69 beschlossen. Mit Freude nahmen die Vertreter der CDU Rommerskirchen diese Entwicklung auf, als sie sich kürzlich mit dem verkehrspolitischen Sprecher der CDUKreistagsfraktion, Lars Becker, zu einem Ortstermin an der besagten Landstraße trafen. Für Becker stellt das Bauvorhaben nicht nur einen bedeutenden Beitrag zur Herstellung der Verkehrssicherheit dar. „Unsere Fraktion sieht in dem Ausbau des Radwegenetzes an dieser – wie auch an anderer Stelle – eine Schwerpunktaufgabe im Rahmen der kreisweit gedachten Mobilitätswende. Die weitergehende Vernetzung der vielen bereits vorhandenen Radwege im Kreisgebiet ist dabei eines unserer Ziele.“ Die Arbeiten an der neuen Verbindung sollen voraussichtlich schon im kommenden Jahr beginnen. Im Gespräch mit Holger Hambloch, Frank Hirtz und Matthias Schlömer thematisierte Lars Becker auch die Notwendigkeit von Radschnellwegen und die Chancen für einen S-Bahn-Haltepunkt in Oekoven. „Die Mobilitätswende muss auch in den ländlichen Raum reichen, wenn sie gelingen soll und die parallele Nutzung verschiedener Verkehrträger ermöglichen, stellt Becker fest.