Am 13. September finden die Kommunalwahlen 2020 statt. Mit insgesamt 25 Kandidatinnen der SPD Grevenbroich gehen auch Bürgermeister Klaus Krützen und Daniel Rinkert auf Stimmenfang und präsentierten im August ihren Wahlkampfflyer im neuen Format.

Der Fokus liegt in diesem Jahr situationsbedingt auf einem intensiven Tür-zu-Tür Wahlkampf, der trotz Corona-Krise mit dem richtigen Sicherheitsabstand bestens funktioniert. „Die Menschen sind sehr offen, empfangen uns freundlich und zeigen sich äußerst gesprächsbereit und interessiert“, betont Klaus Krützen. Rund zweieinhalb Stunden sind die Kandidaten jeweils zu zweit im gesamten Stadtgebiet an einem Tag unterwegs. Der neue Flyer in frischem Format – ähnlich eines Stadtplans – macht während des Wahlkampfes deutlich, welche Schwerpunktthemen im Fokus SPD Grevenbroich liegen. Nicht nur für das Bahnhofsviertel (Stichwort ‚Gründerviertel‘) und einen S-Bahn Knotenpunkt gibt es zahlreiche Ideen, sondern auch für den Stadtteil Frimmersdorf (nachhaltige Stadtentwicklung im Bereich des alten Kraftwerks), für ‘Erziehung und Bildung’ und natürlich für das Thema ‚Wohnen und Leben‘ in der Stadt. „Wir wollen unser Programm mit dem Faltplan in neuer, moderner Haptik präsentieren, denn nicht jeden Wähler erreicht man über die sozialen Medien. Dennoch sind wir natürlich auch bei Letzteren sehr aktiv“, so Daniel Rinkert – kürzlich veröffentlichte der Bürgermeister sogar sein erstes TikTok Video: „Man muss nicht jedem Trend hinterlaufen, aber man sollte grundsätzlich experimentierfreudig bleiben, um die Menschen auf verschiedenen Kanälen zu erreichen.“ Wer sich über die wichtigsten Stichpunkte des Flyers hinaus detailliert über das Wahlprogramm informieren möchte, kann wie gewohnt den Weg über die Homepage gehen.