Die Schulen im Rhein-Kreis Neuss arbeiten am Ausbau der Infrastruktur für den digitalen Unterricht. Damit gehen auf der pädagogischen Seite Überlegungen einher, wie genau im digitalen Klassenzimmer gelernt und gelehrt werden soll. Zur bestmöglichen Vorbereitung darauf hat der Rhein-Kreis Neuss in seinem Medienzentrum in Neuss-Holzheim jetzt einen speziellen Trainingsraum eingerichtet. Der digitale Maker Space vermittelt Lehrkräften und Schulklassen ab sofort digitale Lernkonzepte.

„Die Bildung in Deutschland wird digital. Nicht zuletzt hat auch Corona gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir digital gut aufgestellt sind. Den Lehrkräften an unseren Schulen bei den neuen Anforderungen Hilfestellungen zu geben, ist das Ziel dieses zusätzlichen Trainingsraumes zur Lehrerfortbildung“, sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei der Vorstellung des Maker Space. Vom Erstellen von Modellen an 3D-Druckern bis zum Filmen vor der Green-Screen-Wand, fast alle Möglichkeiten digitalen Unterrichtes können im Maker Space umgesetzt werden. Er bietet auch die Möglichkeit, digitale Unterrichtsformate inhaltlich vorzubereiten.

„Mit dem Maker Space als neuer Bestandteil unserer Angebote wollen wir hier im Medienzentrum weiterhin unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Kompetenzentwicklung der Lehrkräfte im Rhein-Kreis Neuss leisten“, betonte Tillmann Lonnes, der Schuldezernent des Kreises. So wird der mit einer Investition von 63 000 Euro (davon 20 300 Euro als Landeszuschuss) für Umbau und Ausstattung hergerichtete Maker Space fester Bestandteil künftiger Lehrerfortbildungen durch die Medienberater des Kreismedienzentrums sein. Außerhalb der Lehrerfortbildung wird der Raum in den Ferien und im Nachmittagsbereich auch für Schulklassen und ein offenes Kursangebot nutzbar sein.

Kontakt: Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss, Telefon: 02131-6619160; E-Mail: medienzentrum@rhein-kreis-neuss.de.