Die Kulturbande Grevenbroich e.V. freut sich, auch dieses Jahr wieder gemeinnützigen Vereinen in Grevenbroich eine Spende über insgesamt 1200 Euro sowie einer Sachspende zukommen zu lassen.

Es werden diesmal fünf Vereine bedacht, die schwer unter der Pandemie leiden. Dieses Geld wurde aus dem Überschuss der „Prüde Prinzen Party“ generiert, einer Veranstaltung, die am Rosenmontag diesen Jahres in der alten Feuerwache stattfand – noch vor Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland. “Wir konnten nicht soviel ausschütten, da die Rosenmontagparty nächstes Jahr möglicherweise wegen coronisierten Bedingungen nicht stattfinden kann. Da müssen wir polstern,” so der Verein.

Über 500 Euro kann sich die Katholische Junge Gemeinde Jugendferienwerk Grevenbroich freuen, über 300 Euro vollgas-veranstaltungen e.V., über 300 Euro die Stellwerk Initiative e.V., über 100 Euro der Förderverein Stadtpark Grevenbroich e.V. und die Sachspende geht an das Cafe Kultus. Die Katholische Junge Gemeinde kann mit der Spende eine zuvor abgesagte Freizeittour jetzt doch realisieren. Die vollgas-veranstaltungen haben keine Einnahmen mehr, weil alle Veranstaltungen abgesagt wurden und freuen sich daher sehr über die Spende. Die Stellwerk Initiative musste ihren Veranstaltungsort Bahnstraße aufgeben, der Förderverein Stadtpark Grevenbroich hat ein Leck im Weiher und das Cafe Kultus wird mit einer Gertränke-Spende bedacht.