Kreisverwaltung erneut als „Mittelstandorientierte Kommunalverwaltung“ ausgezeichnet

Kreisverwaltung erneut als „Mittelstandorientierte Kommunalverwaltung“ ausgezeichnet

Der Rhein-Kreis Neuss erhielt jetzt bereits zum sechsten Mal in Folge das RAL-Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Madita Beeckmann von der Wirtschaftsförderung nahmen die Urkunde von Jürgen Großmann, dem Vorsitzenden der RAL-Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen e.V., entgegen.

Der Rhein-Kreis Neuss gehörte 2006 zu den Gründungsmitgliedern der Gütegemeinschaft, zu der zurzeit bundesweit 30 Mitglieder gehören. Die Mitglieder verpflichten sich, 14 Serviceversprechen einzuhalten. Dies wird alle zwei Jahre vom TÜV Nord CERT überprüft. Zu den Gütekriterien gehören neben der Bezahlung von Auftragsrechnung innerhalb von 15 Arbeitstagen unter anderem diese Serviceleistungen: Innerhalb von 40 Arbeitstagen genehmigt die Verwaltung Schwerlasttransporte und erteilt Baugenehmigungen. Gewerbe- bzw. Flächenanfragen werden innerhalb von drei Arbeitstagen bearbeitet. Für den Rhein-Kreis Neuss ist das Gütezeichen von großer Bedeutung, denn von den hier ansässigen 29 000 Unternehmen gehören 99 Prozent dem Mittelstand an. „Mit diesem Serviceversprechen schaffen wir Verlässlichkeit, Transparenz und Planungssicherheit für die mittelständischen Unternehmen an unserem Standort“, hebt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hervor. Hiervon profitiert der gesamte Rhein-Kreis Neuss, betont der Landrat und fügt hinzu: „Eine effiziente Verwaltung ist ein bedeutender Standortfaktor im Wettbewerb um Unternehmen.“ Seit dem 1. Januar hat die Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft ihren Sitz im Rhein-Kreis Neuss.