Die Kleider- & Spielzeugbörse öffnet wieder ihre Türen in der Karl-Justen-Halle in Bedburdyck. Am Samstag (28. September) bieten in der Zeit von 11 bis 14 Uhr über 60 Verkäufer Herbst und Winterkleidung in den Größen 50-186 an. Aber auch Spielzeug, Bücher, Autositze und Kinderwagen sind im Angebot.

Zum ersten Mal werden den Kunden zum „Shoppen“ Stoffsäcke zur Verfügung gestellt. „Die bisherigen Plastiksäcke waren uns schon lange ein Dorn im Auge“, sagen die Organisatoren der Börse. Durch Stoffspenden der Börsenteilnehmer konnten nun über 260 Säcke selbst genäht werden. „Darüber freuen wir uns riesig und sind den fünf ehrenamtlichen Näherinnen unendlich dankbar.”

Und auch beim Verlassen der Börse werden nur noch – für die Kunden ohne eigene Tasche – große Papiertüten zum Selbstkostenpreis angeboten. „Wir hoffen, so einen kleinen Beitrag zur Kunststoffvermeidung und zum Umweltschutz beitragen zu können“, so die Organisatoren. Der Erlös geht wie immer an den Förder & Freundeskreis St. Martinus Bedburdyck, welcher damit unter anderem seine Kinder- und Jugendarbeit finanziert.