"Kann man Demenz vorbeugen?" Vortrag im Kreiskrankenhaus Grevenbroich

"Kann man Demenz vorbeugen?" Vortrag im Kreiskrankenhaus Grevenbroich

Jeder zweite Deutsche hat Angst, eines Tages an einer dementiellen Krankheit wie Alzheimer zu leiden. Doch: „Kann man Demenz vorbeugen?“ So der Titel eines laienverständlichen Vortrags am Freitag, 21. September, in der Caféteria des Kreiskrankenhauses Grevenbroich St. Elisabeth. Ab 14 Uhr klären zwei Expertinnen über das Thema auf und gehen der Frage nach, was jeder einzelne tun kann, um einer Demenz vorzubeugen. Referentinnen sind Nicole Pfeifer, Fachärztin für Innere Medizin und Chefärztin Geriatrie im Kreiskrankenhaus Grevenbroich, sowie Dr. Monika Körwer, Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie im NeuroCentrum Grevenbroich.

Der Eintritt ist kostenfrei. Der Vortrag findet im Rahmen der Aktionswoche zum Weltalzheimertag statt, die der Rhein-Kreis Neuss vom 17. bis 24. September veranstaltet.

Foto: Referentin Nicole Pfeifer, Chefärztin der Klinik für Geriatrie im Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth
Bildnachweis: RKN-Kliniken