Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind innerhäusige Mitsing-
Veranstaltungen verboten, da hier besonders viele Aerosole ausgestoßen werden und das Infektionsrisiko sehr hoch ist. Der Willicher Musiker Johannes Brand lebt seit vielen Jahren von „Public Singing“-Abenden und gastierte auch regelmäßig in der Villa Erckens.


Das gemeinsame Singen von Popsongs und Evergreens war stets ein beliebter Programmpunkt im Grevenbroicher Museum, der sogar zu einer Fernsehreportage führte. Um den Berufsmusiker in dieser auftragslosen Zeit zu unterstützen, wird Johannes Brand auf Initiative des Kulturamts am Mittwoch, 30.09.20 ein Solo-Vortrags-Programm im Rahmen der „Kleinen Salonkonzerte“ zu Gehör bringen. Hierbei präsentiert er Lieder, die ihm im Laufe der Zeit besonders ans Herz gewachsen sind. Mitsummen ist im Übrigen erlaubt. Mit einigen Eigenkompositionen wird er seinen Fans zudem seine Qualität als Singer/Songwriter beweisen.

Es finden zwei Vorstellungen um 18 und um 20 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Reservierungen sollten per mail an kultur@grevenbroich.de oder telefonisch unter Tel. 02181-608656 erfolgen.