Der „Industry Hub“ nimmt Gestalt an: Für Mittwoch, 1. Dezember, um 17 Uhr laden die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss und die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) zur ersten Veranstaltung in die Halle „Gare du Neuss“ an der Karl-Arnold-Straße in Neuss ein. Der Einlass erfolgt ab 16.30 Uhr, es gelten die dann gültigen Corona-Regeln.

Der „Industry Hub“ des Kreises und der SWD verfolgt das Ziel, Industrie-Unternehmen sowie kleine und mittlere Betriebe beim Aufbau innovativer Geschäftsmodelle sowie der Anpassung von Geschäftsprozessen zu unterstützen. Das Förderprojekt im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier 2021“ hat eine Laufzeit bis zum 31. Juli 2023. Die Kreiswirtschaftsförderung fokussiert sich auf die Unterstützung von Innovationsprozessen, die Durchführung von Netzwerkveranstaltungen und den Aufbau einer sogenannten Community-Plattform.

Passend zum Thema wird am 1. Dezember ein abwechslungsreiches und interaktives Programm geboten. Kreisdirektor Dirk Brügge und SWD-Geschäftsführer Michael Bison eröffnen die Veranstaltung. Dr. Gerald Fricke, ein Politikwissenschaftler und Wirtschaftsinformatiker, der Unternehmen berät, spricht über „Das Mindset für die digitale Transformation“. Die Vorstellung des „Industry Hub“-Projekts übernehmen die Innovationsmanager Friedrich Wilkening (SWD) und Daniel Una Dominguez (Rhein-Kreis Neuss). Für den Abschluss sorgen Praxisbeispiele von Industrie-4.0-Lösungen, die von Vertretern der bimanu cloud solution GmbH aus Neuss und der TEC GmbH aus Dormagen vorgestellt werden. Danach sind die Teilnehmer eingeladen, bei Snacks und Getränken neue Kontakte zu knüpfen.

Nähere Informationen stehen im Internet: https://rhein-kreis-neuss.de/industry-hub. Auskünfte erteilt auch die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss. Die Telefonnummer lautet 0 21 31/928 75 09, die E-Mail-Adresse wirtschaftsfoerderung@rhein-kreis-neuss.de.