Online einkaufen und mit Kreditkarte bezahlen. Eine Art des Bezahlens, die viele von uns schon nutzen. Nun wird die Sicherheit dieses Verfahren noch weiter verbessert. Ab Mitte März 2021 muss jeder, der mit einer Kreditkarte im Internet bezahlen möchte, bei Freigabe der Zahlung zusätzlich zur Eingabe der Kartendaten einen weiteren Schritt beachten. Die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung ist dann als zusätzliches Sicherheitsmerkmal erforderlich. Das sieht eine europäische Richtlinie vor. Karin Dudzik, Produktmanagerin für das Kartengeschäft bei der Sparkasse Neuss beantwortet die wichtigsten Fragen:

Was bedeutet Zwei-Faktor-Authentifizierung überhaupt?

„Bei diesem Verfahren weisen Kunden auf zwei voneinander unabhängigen Wegen nach, dass sie der rechtmäßige Kreditkarteninhaber sind. Die Bestätigung der Zahlung erfolgt nach der Registrierung bei der Smartphone-App „S-ID-Check“ per Fingerabdruck, Gesichtserkennung oder PIN.“

Warum gibt es unterschiedliche Bezeichnungen?

„Das Online-Legitimationsverfahren wird als 3D-Secure-Verfahren bezeichnet, wobei jede Kreditkartenfirma dafür einen eigenen Namen hat. Bei Visa heißt es “Verified by Visa”, bei Mastercard “Mastercard Identity Check”.“

Ab wann gilt das neue Verfahren?

„Die EU-Richtlinie ist bereits seit September 2019 in Kraft, allerdings gab es für Firmen, die Kartenzahlungen im Internet anbieten, noch eine Übergangsfrist. Diese endet nun endgültig am 15. März 2021. Dann ist die Sicherheitsprüfung für Online-Zahlungen mit Kreditkarte für alle europäischen Online-Händler Pflicht. Ohne Registrierung ist eine Online-Zahlung mit Kreditkarte nicht mehr möglich.“

Was muss man tun, um auch weiterhin mit Kreditkarte im Internet bezahlen zu können?

„Alle Informationen zum neuen Verfahren und eine Anleitung zur Registrierung findet man unter www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit Nach erfolgter Registrierung ist der höchste Sicherheitsstandard für Kreditkarten-Zahlungen im Internet gewährleistet.“

Ist die zusätzliche Freigabe jedes Mal erforderlich?

„Nicht unbedingt, hier gibt es unterschiedliche Verfahren. So kann etwa bei Kleinbeträgen darauf verzichtet werden. Oder der Karteninhaber hat die Möglichkeit eine sogenannte Whitelist anzulegen. Darin kann er bevorzugte Händler hinterlegen, bei denen er regelmäßig online einkauft und muss sich so nicht immer neu authentifizieren.“ Für alle, die im Internet mit Kreditkarte zahlen, heißt es: Jetzt registrieren und weiterhin überall online shoppen.