Das Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss hat kurzfristig zusätzliche Termine für Impfungen vergeben. Ziel ist, den zur Verfügung stehenden Impfstoff schnellstmöglich zu verimpfen.

Um Wartezeiten vor dem Impfzentrum zu vermeiden, empfiehlt das Team allen Besuchern, dass sie den Aufklärungs- und Anamnesebogen zuhause ausdrucken und diese Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben in doppelter Ausführung zum Impftermin mitbringen. Auf diese Weise verkürzen sich die Wartezeiten erheblich.

Neben diesen Unterlagen sollten Personen zum Impftermin ihre Terminbestätigung, ihren Ausweis, ihre FFP2-Maske sowie – falls vorhanden – den Impfausweis mitbringen.

Der Rhein-Kreis Neuss stellt die Aufklärungs- und Anamnesebögen zum Herunterladen unter diesem Link zur Verfügung: www.rhein-kreis-neuss.de/coronaimpfung.