Eine traurige Entdeckung wurde am gestrigen Tag in Bedburg gemacht. Entlang eines Weges in unmittelbarer Nähe des Peringsmaars wurde eine extrem große Menge illegal entsorgten Mülls gefunden. Diese wilde Müllhalde lässt Naturschützer und städtische Mitarbeiter fassungslos zurück, gibt es doch viele Möglichkeiten und Anlaufstellen, um anfallenden Müll, Bauschutt oder Elektroschrott fachgerecht zu entsorgen.

Der Bedburger Naturschutzberater Rolf Thiemann fragt sich, wer sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat geben kann. Die blaue Holzwand (s. Bild) mit Stecker und Schalter sei “sehr makant”, der Wiedererkennungswert hoch.

Meldungen zu dieser wilden Müllhalde können unter der Telefonnummer 02272-81153 und/oder direkt bei der Stadtverwaltung Bedburg gemacht werden. Thiemann betonte weiterhin, dass Hinweise “vertraulich behandelt werden.” Der Naturschützer appelliert an das Wertegefühl und das Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger. Schließlich werden die Kosten der Entsorgung an die Allgemeinheit weitergegeben – der Steuerzahler wird auch hier zur Kasse gebeten.