Gunter Schillings wurde auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Grevenbroich am 7. Juli 2021 erneut zum Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Die rund 20 anwesenden Mitglieder bestätigten Daniel Kober als stellvertretenden Vorsitzenden. Neuer Mitgliederbeauftragter ist Frank Müllmann, während die Kassenverantwortung weiterhin federführend bei Wolfgang Norf liegt. Die Schriftführung übernimmt Annika Bongartz. Als Beisitzer/-innen komplettieren Rifeta Musagic, Gaby Schillings, Holger Holzgräber, Dagmar Grunow, Philipp Bolz und Georg Schiffer den Vorstand. „Ich freue mich sehr über das Votum der Mitglieder und über die Wahl der neuen und bisherigen Mitglieder des Vorstandes. Nach der für die SPD Grevenbroich erfolgreichen Kommunalwahl sind wir aktiv geblieben, insbesondere zuletzt im Kampf um das Grevenbroicher Krankenhaus“, so Schillings, der weiter ankündigt: „Wir werden die Entwicklungen rund um das Rheinland Klinikum aufmerksam begleiten und alle Planungen und Veränderungen kritisch hinterfragen.“

Wichtig für die Zukunft des Krankenhausstandortes wird auch die kommende Bundestagswahl sein, wie Schillings ausführt: „Wir als SPD setzen uns auf Bundesebene für eine angemessene Krankenhausfinanzierung ein und sehen die öffentlichen Krankenhäuser als zentralen Bestandteil zur Stärkung des Gemeinwohls an. Im SPD-Wahlprogramm steht zudem klipp und klar: Gewinne, die aus Mitteln der Solidargemeinschaft erwirtschaftet werden, sollen verpflichtend und weitestgehend wieder in das Gesundheitssystem zurückfließen.“ Deshalb richtet der SPD-Ortsverein Grevenbroich seinen Fokus nun auf den 26. September 2021, dem Tag der Bundestagswahl. „Damit Olaf Scholz Kanzler wird und Daniel Rinkert unsere Region als Bundestagsabgeordneter vertritt“, so Schillings abschließend.