Team des Grevenbroicher Kreiskrankenhauses startete bei Benefizlauf gegen Brustkrebs

Team des Grevenbroicher Kreiskrankenhauses startete bei Benefizlauf gegen Brustkrebs

Hochmotiviert und gutgelaunt ist das Team des Brustzentrums am Kreiskrankenhaus Grevenbroich vom 7. Race for Survival in Köln zurückgekehrt. Bei diesem Benefizlauf – im Kampf gegen den Brustkrebs – geht es weniger um sportliche Höchstleistungen als um Mut machende Begegnungen. Immerhin hat das Team um Dr. Faten Dahdouh, Leitende Oberärztin des Brustzentrums in Grevenbroich, einen eigenen Rekord aufgestellt: Denn mit 22 Teilnehmerinnen – darunter vier Patientinnen – aus der Schlossstadt-Klinik sind so viele Läuferinnen wie noch nie zu dem Event am Kölner Tanzbrunnen gefahren. Und nur drei Tage später nahm das Team des Grevenbroicher Brustzentrums ganz locker die nächste Hürde: die Rezertifizierung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe, die Patientinnen eine gleichbleibend hohe Behandlungs-Qualität garantiert.

„Wir hatten richtig viel Spaß“, fasst Hannah Schmitz, Stationsleitung in der Rhein-Kreis Neuss Klinik Grevenbroich, den Tag beim Benefizlauf in Köln zusammen. Warum sie und viele ihrer Kolleginnen dabei waren? „Wir wollen ein Zeichen setzen, uns stark machen gegen den Brustkrebs“, sagt sie. Trotz der warmen Außentemperaturen war die Stimmung bei der Veranstaltung am Tanzbrunnen gut. Zur lockeren Atmosphäre trug Live-Musik bei. TV-Moderator Jenke von Wilmsdorff, der sich mit dem Thema Brustkrebs intensiv auseinandergesetzt hat, richtete eine ermutigende Grußbotschaft an die Teilnehmerinnen. Mehrere betroffene Frauen sprachen über die Krankheit und wie sie diese überwunden haben.

Im Mittelpunkt standen aber die sportlichen Programmpunkte: Nach den Läufen der Kinder hatten die Grevenbroicherinnen die Wahl zwischen einem Lauf über fünf Kilometer beziehungsweise einer zwei Kilometer langen Walking-Strecke im Parkgelände rund um den Tanzbrunnen. Eine Siegerin gab es nicht. Das Motto war vielmehr: Dabei sein ist alles. Organisiert wird der jährliche Event übrigens von der Aktion Pink Deutschland, Verein zur Erhaltung der Brustgesundheit und zur Heilung von Brustkrebs. Ziel ist es, Spenden für die Erhaltung der Brustgesundheit und die Heilung von Brustkrebs zu sammeln.