Frühstücksboxen für Rommerskirchener Erstklässler

Frühstücksboxen für Rommerskirchener Erstklässler

„Was mag da wohl drin sein?“, fragten sich die kleinen Schulneulinge – die Freude über die bunten Frühstücksdosen war groß. Am 05. September übergab Frithjof Gerstner vom kommunalen Partnermanagement des Energieunternehmens innogy – zusammen mit der Schulleiterin Bärbel Zippenfennig – 55 Frühstücksdosen an die Schülerinnen und Schüler der Gillbachschule.

Für jedes Kind gab es eine Frühstücksdose mit überraschendem Inhalt. Die farbenfrohe Box ist nicht nur schick, sondern auch praktisch: ein gesundes zweites Frühstück für die Pause kann damit einfach im Schulranzen transportiert werden. „Eine gesunde und ausgewogene Ernährung der Kinder liegt uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir diese Idee entwickelt, die sich schon seit Jahren großer Beliebtheit erfreut“, so Gerstner. Zippenfennig ergänzte: „Wir freuen uns über das Engagement von innogy. Das Frühstück liefert die Energie für den Tag. Mit der richtigen Grundlage sind Kinder in der Schule aufmerksamer und können sich besser konzentrieren”.

Und die Box hat es in sich: Eltern und Schüler finden darin neben einem Schreiblernstift und einem Flexlineal auch ein Heftchen mit einer spannenden Energiegeschichte sowie gesunde Rezepte, Bastel- und Freizeittipps. Bereits seit vielen Jahren verteilt innogy Frühstücksboxen an die Erstklässler in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr bestellten 33 Schulen aus dem Rhein-Kreis Neuss 850 Dosen. Das Engagement ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE.