Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss sammelt weiterhin Fotos, Aufzeichnungen und andere Dokumente zur Corona-Pandemie. Aus der Zeit des ersten Lockdowns im März und April haben Archivleiter Dr. Stephen Schröder und Martin Lambertz bereits umfangreiches Material von Bürgern erhalten. Sie suchen darüber hinaus aktuelle Dokumente aus der Zeit seit November 2020. „Wir wollen dokumentieren, wie Menschen bei uns im Kreis die Pandemie erleben“, erläutert Stephen Schröder. „Für die spätere Rekonstruktion der Geschehnisse ist es wichtig, dass in den öffentlichen Archiven nicht nur amtliche Verwaltungsunterlagen zur Verfügung stehen, sondern auch sogenannte ´Ego-Dokumente´ einzelner Menschen sowie Berichte von Vereinen oder sozialen Bewegungen.“

Bereits mehr als 350 Dokumente sind im Archiv in Zons bereits eingegangen: digitale Fotos und Videos von gesperrten Wegen und Spielplätzen, von geschlossenen Geschäften und von Benefizaktionen für Senioren, aber auch persönliche Dokumentationen, Briefe und Tagebücher. Martin Lambertz berichtet: „Eine Bürgerin hat uns beispielsweise regelmäßig kleine Geschichten und persönliche Gedanken zur Pandemie zukommen lassen, dies ist für uns von großem Wert.“ Besonders interessant sind für das Archiv persönliche Einschätzungen und Berichte, wie Menschen die Pandemie erleben. Archivleiter Stephen Schröder nennt Beispiele: „Wie gehen Familien mit der Schließung von Schulen und Kitas um? Oder wie erleben Betroffenen Quarantäne oder auch Krankheit?“ Interessant sei ebenfalls ein Blick auf das Vereinsleben: In welcher Form halten die Vereine den Kontakt zu den Mitgliedern?

Interessierte können ihre digitalen Fotos, Videos und Dokumente per Mail oder auf Datenträgern übermitteln. Wer analoge Briefe, Tagebücher oder Gedichte hat, kann diese ebenfalls dem Archiv zur Verfügung stellen. Wichtig für alle, die persönliche Berichte abgeben: Ihre Aufzeichnungen werden ebenso wie Tagebücher erst nach einer Schutzfrist allgemein zugänglich gemacht. Das Archiv an der Schloßstr. 1 in 41541 Dormagen ist per E-Mail unter kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de erreichbar und telefonisch unter der Nummer 02133 5302-10.