Die humbee solutions GmbH aus Meerbusch bekommt Unterstützung durch den Rhein-Kreis Neuss. Möglich gemacht wird es durch das Innovations- und Investitionsförderprogramm INNO-RKN, für das sich kleine und mittlere Unternehmen mit ihren pfiffigen Ideen bewerben können.

Insgesamt fünf Betriebe haben in der zweiten Förderrunde eine finanzielle Zusage erhalten, darunter die Firma humbee solutions, die das Geld für die Entwicklung eines sogenannten Sprachbots zur Anwendung im Auto einsetzt, um das persönliche Aufgabenmanagement unterwegs zu organisieren. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Lank-Latum und wurde 2017 gegründet. „Ich freue mich sehr darüber, dass das Programm so gut angenommen wird und Unternehmen bei uns schnell und unkompliziert mit einem Zuschuss bei ihrer Innovationstätigkeit unterstützt werden können“, betonte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der den Förderbescheid gemeinsam mit Kreisdirektor Dirk Brügge im Kreishaus Neuss übergab. „Mit Hilfe der Förderung werden wir einen ersten auf Künstlicher Intelligenz basierenden Prototypen des sprachgesteuerten humbee Bots entwickeln, der plattformneutral ist und zu einem digitalen Assistenten weiterentwickelt werden kann“, so die Firmengründer Burghardt Garske und Ralf Bönning.

Informationen zum Innovations- und Investitionsförderprogramm INNO-RKN des Rhein-Kreis Neuss stehen im Internet: www.innovationskreis.de. Weitere Auskünfte erteilt Madita Beeckmann von der Wirtschaftsförderung unter der Telefonnummer 0 21 31/928 75 75.