Die Familienberatungsstellen des Caritasverbandes im Rhein-Kreis Neuss bieten in der Corona-Krise zusätzliche Unterstützung für Familien an. Beratungen werden jedoch zur Zeit nur telefonisch durchgeführt. Es können kurzfristig passende Beratungstermine per Telefon, eventuell auch in Konferenzschaltung mit mehreren Gesprächsteilnehmern, vereinbart werden.

Beratung erfolgt ebenfalls online in einem verschlüsselten Verfahren. Mehr Info dazu unter www.beratung-caritasnet.de. Zusätzlich bieten die drei Beratungsstellen der Caritas im Rhein-Kreis Neuss eine Abendsprechstunde an. Ab Montag (30.3.2020) sind sie in der Zeit von 19 bis 21 Uhr an folgenden Abenden erreichbar: montags die Erziehungs- und Familienberatung Neuss (balance), 02131 – 369 28 30, dienstags die Erziehungs- und Familienberatung Dormagen und Rommerskirchen, 02133 – 430 22, und donnerstags die Erziehungs- und Familienberatung Grevenbroich und Jüchen, 02181 – 3250. Dieses Angebot gilt zunächst bis zum Ende der Osterferien. Die Schließung von Kitas, Schulen und öffentlichen Freizeitangeboten bedeutet den Verlust von strukturgebenden Tagesabläufen und Bewegungsmöglichkeiten insbesondere für Kinder und Jugendliche, aber auch für Eltern. Mögliche neue Themen könnten daher sein: über Corona sprechen, wegfallende Sozialkontakte, Struktur im Tagesablauf, Rituale, Lernen, Konflikte, getrennte Eltern, Chancen und vieles mehr, so die Caritas im Rhein-Kreis Neuss.