Fairtrade-Steuerungsgruppe traf sich im Kreishaus

Fairtrade-Steuerungsgruppe traf sich im Kreishaus

Projektideen und künftige Möglichkeiten zur Zusammenarbeit standen jetzt im Mittelpunkt beim Treffen der Fairtrade-Steuerungsgruppe Rhein-Kreis Neuss. Im Neusser Kreishaus kamen Vertreter aus Neuss, Dormagen, Jüchen, Rommerskirchen und Mönchengladbach sowie von Eine-Welt-Läden, Fairtrade-Schulen und der NEWI zusammen.

Thema war unter anderem ein gemeinsames Engagement bei der Neusser Woche der Nachhaltigkeit vom 18. bis 23. Juni 2018. Der bisherige Fairtrade-Kampagnenleiter des Rhein-Kreises Neuss Harald Vieten übergab sein Amt an den neuen Kreis-Pressesprecher Benjamin Josephs. „Wir haben viel zusammen erreicht; bei uns im Kreis setzen sich viele Menschen und Einrichtungen für den Fairen Handel ein“, blickte Vieten zurück. So ist Dormagen nach der Stadt Neuss und der Gemeinde Jüchen bereits die dritte Fairtrade-Kommune im Rhein-Kreis Neuss. Er zeigte sich zuversichtlich, dass noch mehr Kommunen im Kreis hinzukommen. „Auch Grevenbroich und Rommerskirchen haben sich bereits auf den Weg zur Fairtrade Town gemacht“, so Vieten. Darüber hinaus haben sich bisher zehn Schulen im Kreis als Fairtrade School qualifiziert. Der Rhein-Kreis Neuss unterstützt als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands Schulen, die sich für die Fairtrade-Idee einsetzen, finanziell und in der Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen zum Fairen Handel im Rhein-Kreis Neuss gibt es bei Renate Kuglin von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter Telefon 02131-9281303 sowie auf der Internetseite www.fair-im-rhein-kreis-neuss.de.