Euregionaler Tag in Mönchengladbach am 9. Juni

Euregionaler Tag in Mönchengladbach am 9. Juni

Beim Euregionalen Tag am Samstag, 9. Juni, von 14 bis 19 Uhr ist auch das Europabüro des Rhein-Kreises Neuss vertreten. Dazu bietet der Kreis einen kostenlosen Busservice von Neuss nach Mönchengladbach und zurück an. Der Bus fährt am Samstag um 13 Uhr am Landestheater Neuss ab und kehrt um 19 Uhr vom Euregio-Haus nach Neuss zurück. Wer mitfahren will, meldet sich bei Ruth Harte, Leiterin des Europabüros, unter Telefon 02131-9287600 oder per E-Mail unter ruth.harte@rhein-kreis-neuss.de an.

Zum 40-jährigen Geburtstag der Euregio Rhein-Maas-Nord, zu der auch der Rhein-Kreis Neuss gehört, findet die Veranstaltung in und um das Euregio-Haus am Konrad-Zuse-Ring 6 in Mönchengladbach statt. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit Musik, Kunst, Kultur, Tanz und Sport. Vereine und Schulen präsentieren sich ebenso wie die Mitglieder der Euregio. So gibt unter anderem das Blasorchester des Grevenbroicher Pascal-Gymnasiums Kostenproben seines Könnens. Weitere Programmpunkte sind ein Graffiti-Workshop, ein Bewegungsparcours und ein Interview mit Roel Brouwers, einem ehemaligen Fußballer von Borussia Mönchengladbach, über sein Leben als Grenzpendler. Der Eintritt ist frei. Der Rhein-Kreis Neuss ist seit 1986 Mitglied der Euregio Rhein-Maas-Nord, einem grenzüberschreitenden Verbund von Gebietskörperschaften und Industrie- und Handelskammern zwischen Rhein und Maas. Mitglieder auf deutscher Seite sind auch die Landeshauptstadt Düsseldorf, die Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie der Kreis Viersen und der südliche Teil des Kreises Kleve. Auf niederländischer Seite gehören die Städte Venlo und Roermond zu den Euregio-Mitgliedern.

Ausführliche Informationen zu dem Programm gibt es im Internet unter: https://euregio-rmn.de/de/euregionaler-tag/