Vor einigen Tagen bekam der evangelische Kindergarten „Feldmäuse“ in Bedburg Besuch von Gandalf, der bekannten Weißgesichtseule. Norbert Wolf, Umweltschutzbeauftragter der Stadt Grevenbroich, folgte der freundlichen Einladung des Naturschutzberaters Rolf Thiemann nach Bedburg. Die „Feldmäuse“ und die Erzieherinnen waren begeistert von Gandalf, der sich wieder von seiner besten Seite zeigte.

Was frisst die Eule? Wie hört sie? Warum hat sie so lange Krallen? Die beiden Umweltexperten beantworteten die vielen Fragen der Kinder und vermittelten gleichzeitig interessantes Wissen über Natur und Fauna. Erzieherin Silvia Oberzier freute sich über den tierischen Besuch – auch im Hinblick darauf, dass derzeit das Thema „Wald“ Schwerpunkt in der Kindergartengruppe ist. „Das war mal wieder ein gelungener Tag. Nur durch sehen, zeigen und fühlen kann man die Kinder für Tier und Natur  begeistern“.