In den letzten Jahren und auch in dieser Woche wurde mehrfach in den Schulen und Kindertagesstätten eingebrochen. Es stellt sich die Frage, was die Einbrecher dort suchen…

“Neben Einrichtungsgegenständen, Spiel- und Bastelmaterial befinden sich in den Gebäuden keinerlei Wertsachen, die für die Einbrecher interessant sein könnten. In den Einrichtungen der Gemeinde Rommerskirchen lagert auch kein Bargeld, da hier keine Barkassen geführt werden“, erklärt der stellvertretende Pressesprecher der Gemeinde Maximilian Hoffmeier. Bei den Einbrüchen werden überwiegend „nur“ Fenster, Türen und Schränke aufgebrochen. Sogenanntes Diebesgut wird in den wenigsten Fällen gemacht. Da die Schäden an den Gebäuden und am Mobiliar durch den Einbruch jedoch immer sehr hoch sind, hat die Gemeinde Rommerskirchen nun ihre Einrichtungen mit Alarmanlagen gesichert – somit ist ein Einbruch nicht nur zwecklos, sondern es wird auch sofort ein Alarm ausgelöst.