„E-Mobilität ist nicht nur ein bundesweit wichtiges Thema, sondern auch etwas, was wir dringend auf kommunaler Ebene unterstützen und vor allem weiter umsetzen wollen“, berichtet Bürgermeister Dr. Martin Mertens, „es ist eine der Herausforderungen, der wir uns in der Zukunft weiter stellen müssen“.

Daher freut sich der Rathauschef nun über die Errichtung ei-ner förderfinanzierten Ladesäule mit zwei Ladepunkten auf dem Parkplatz hinter der Gemeindeverwaltung. Nach einer kurzen Testphase kann die Ladesäule endgültig in Betrieb genommen werden. „Ein elementarer Schritt Richtung Mobilität“, befürwortet Mertens die Baumaßnahmen, die seitens des Wirtschaftsbüros in die Wege geleitet wurden. Künftig soll hier auch das E-Auto der Gemeinde stehen.