Die Tischlerei Krey im Rommerskirchener Gewerbegebiet (Rudolf-Diesel-Str. 13) ist mit fünf Mitarbeitern spezialisiert auf Planung, Entwurf und Fertigung von Möbelstücken und Inneneinrichtungen.

Der Meisterbetrieb übernimmt kleine und große Aufträge, angepasst an die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. „Nicht selten bekommt man über den Kleinauftrag einen Erstkontakt zum Kunden und daraus kann sich großes entwickeln“, so der Inhaber Richard Krey. „Als kleines Familienunternehmen fühlen wir uns in Rommerskirchen besonders wohl und durch die Gemeinde bestens unterstützt.“ Unter anderem ist die Fima Krey auf Kirchenmöbel spezialisiert, denn dort sind stets spezielle und individuelle Arbeiten notwendig. Auch erläutert Richard Krey, dass er derzeit an einem großen Projekt arbeite, bei dem er ein neues und vielseitig einsetzbares Multifunktionsmöbel entwickelt. Dazu plane er in den nächsten Jahren auch eine Expansion. Bürgermeister Dr. Martin Mertens freute sich natürlich über diese Aussichten und sagte die Unterstützung der Gemeinde zu. „Bei einer Umsetzung eines solchen Projektes unterstützen wir die Firma Krey natürlich mit voller Euphorie.“ Dr. Martin Mertens betont ebenfalls: „Wir sind froh kleine Unternehmen in Rommerskirchen zu haben, die sich gegenseitig unterstützen und innovativ voneinander profitieren.“